Lillis Glasperlenspiel
 
Home
| Veranstaltungen | Datenschutzerklärung | Impressum |Weihnacht- und Neujahrsbotschaft
spacer spacer
Termine der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2018
.......................................................................................................................................
spacer
5.4., 20.4., 4.5., 8.6., 29.6., 8.8., 10.8., 24.8., 26.10.
.......................................................................................................................................

Über das Wesen des Kunstwerks

Die Guardini-Preisträger Orff und Jochum

Echt, rein und erfüllt werden.

Sternstunden der Musik, Fr. 8.06.2018, 16 Uhr im Lebenszentrum Ottobeurenspacer
Hier zur Ansicht: Sternstunden_der_Musik_8618.pdf

Freude an Perlen der Musik
Musizieren und Meditieren mit dem Hörbild „Schlüssel David“


Romana Jochum, Tochter des großen Dirigenten Eugen Jochum und Patentochter Romano Guardinis, schenkte Baby David ein Hörbild der Malerin Carmen Kirkpatrick-Russ namens „Schlüssel David“. Bei den Veranstaltungen der Kunst-Olympiade 2018 dient das Bild der Meditation mit Perlen der Musik. Mehr: siehe Artikel der Memminger Zeitung.

Bild der Meditation mit Perlen der Musik

Beim zehnjährigen Jubiläum der Kunst-Olympiade am 8.8.18 wirkt die Konzertpianistin Patricia Buzari mit. Sie leitet das „Klassik Festival Stolberg“ und den internationalen Jugend-Wettbewerb „Jugend goes Classic“. Sie lädt junge hochbegabte Künstler zur Mitwirkung bei den Veranstaltungen ein.

Konzertpianistin Patricia Buzari
Konzertpianistin Patricia Buzari



Termine der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2017
.......................................................................................................................................................................................................................................
spacer
21.4. / 5.5. / 9.6. / 30.6. / 21.7. / 11.8. / 29.9. / 3.11.2017

.......................................................................................................................................................................................................................................

Was uns die Sterne über das Glück erzählenspacerGäste aus Luzern und Wien bei der Ottobeurer Kunst-Olympiade

Am Freitag, den 11.08., 20 Uhr,
wirken die Schweizer Psychologen Leta Vonzun und Theo Steiner bei der Kunst-Olympiade in Ottobeuren mit. Die Veranstaltungsreihe der Kunst-Olympiade wurde im August 2008 von Zeitzeugen der Musikgeschichte eröffnet. Friedel Wille, die Tochter Michel Hofmanns, des philologischen Beraters Carl Orffs, sprach über die Glücks-göttin Fortuna. „Glück“ ist das zentrale Thema der Veran-staltungsreihe. Es wird 2017 im Lichte der Sterne betrachtet. Die Psychologen aus Luzern erklären, vor dem Hintergrund projizierter Stern-Bilder, “was uns die Sterne über das Glück erzählen“. Die Planeten in ihren zueinander in Beziehung stehenden Bewegungen sprechen zu uns in geometrischen Bildern. Die Referenten verknüpfen moderne astronomische Erkenntnisse mit der uralten Vorstellung einer „Harmonie der Sphären“. Zitate bekannter Persönlichkeiten sollen verdeutlichen, was die Sterne mit Glück zu tun haben. “Das Firmament, den Himmel mit seinem ständig wechselndem Antlitz, empfinde ich als ein Gegenüber….. Wenn ich in einen Abendhimmel mit seinen Sternbildern sehe, fühle ich mich getröstet und möchte anfangen zu singen“ erklärt zum Beispiel Hannelore Hoger in ihrer kürzlich erschienenen Autobiographie „Ohne Liebe trauern die Sterne“ (Rowohlt).

Für die musikalische Umrahmung sorgt die Wiener Geigerin Brigitte Kovacz gemeinsam mit der Gruppe Himmelstraum.

SKR Reisen

„Studien-Kontakt-Reisen“ (SKR) veranstaltet Musik-Ferienkurse im weltgrößten Barockkloster Ottobeuren, die mit einem Besuch der Kunst-Olympiade abschließen.





.......................................................................................................................................................................................................................................


Am Freitag, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr

spacer
Mandala-Malen in der Begegnungsstätte St. Elisabeth

Die Malerinnen Viviana (5. von links) und Carmen (3. von rechts) mit Kunstfreunden aus dem Allgäu
Die Malerinnen Viviana (5. von links) und Carmen (3. von rechts) mit Kunstfreunden aus dem Allgäu

Am Freitag, 9. Juni 2017, 19.30 Uhr, lädt die Begegnungsstätte St. Elisabeth zum Mandala-Malen ein. Die Malerin Carmen Kirkpatrick-Russ vermittelt mit Unterstützung von Dorothe Hofer die Maltechnik der argentinischen Künstlerin Viviana Fernández in Verbindung mit "Lillis Glasperlenspiel".

Im Rahmen der Kunst-Olympiade gastierte die argentinische Malerin Viviana Fernández in Ottobeuren. In der Begegnungsstätte St. Elisabeth führte sie im Mai Kunstfreunde in ihre Technik des Mandala-Malens ein. Mit intuitiv gewählten Farben entstehen dabei zwischen einem festgelegtem Zentrum und einer klaren äußeren Grenze bedeutungsvolle Formen. Beim Malen sollen heilsame Abbilder des Seelenlebens entstehen. In ihrer Heimatstadt Córdoba ist Viviana bekannt durch ihre regelmäßigen Ausstellungen im "Museo Córdoba Espana" und im "Museo Contemporaneo Emilio Caraffa". Als plastische Künstlerin, Kunsttherapeutin, Schriftstellerin und Yogalehrerin ist sie eine gefragte Referentin bei internationalen Kongressen.

Bei ihrem Auftritt in der Begegnungsstätte St. Elisabeth lernte sie "Lillis Glasperlenspiel" kennen und schätzen. Die Malerin Carmen Kirkpatrick-Russ und die Musikschülerin Celine Hummel führten die argentinische Künstlerin in diese Art des Glasperlenspiels mit Veeh-Harfe ein. Die unter Anleitung von Viviana entstandenen Mandalas verwandeln sich dabei in Hörbilder. Durchsichtige Folien verziert mit Notenmotiven aus geschliffenen Glasperlen
werden auf die Meditationsbilder gelegt. Die Farben der Mandalas leuchten durch die Folien hindurch und lassen sich leicht auf Veeh-Harfen in Klänge verwandeln. Die argentinische Künstlerin zeigte sich begeistert von dieser Form klingender Farb-
Meditation. Ein Kulturaustausch mit Córdoba hat begonnen. Viviana wird das Ottobeurer Glasperlenspiel bei ihren Ausstellungen in Argentinien bekanntmachen. Im Gegenzug vermittelt Carmen Kirkpatrick-Russ in Ottobeuren Vivianas Technik des Mandala-Malens.

Auskunft:
Begegnungsstätte St. Elisabeth, www.lillisglasperlenspiel.de, Telefon 08332-925348


.......................................................................................................................................................................................................................................

Daniel Boehmspacer
Jeweils um 19.30 Uhr findet in der Begegnungsstätte St. Elisabeth eine Ausstellungvon Glücks-und Hörbildern namhafter Maler und Ottobeurer Schüler statt.

Bei der Eröffnung der Veranstaltungsreihe singt Daniel Böhm (Bariton, Leiter des Mozartchors Augsburg und der Liedertafel Babenhausen). Als Präsident der Brüder-Jochum-Gesellschaft bereitet er die Besucher vor auf einen Kurzfilm mit Veronica Jochum von Moltke.
Um telefonische Anmeldung in der Begegnungsstätte St. Elisabeth wird gebeten. Eintritt frei, Spenden erwünscht.


Um telefonische Anmeldung wird gebeten, Tel.: 083 32 - 923 740

www.kunst-olympiade.de

Daniel Böhm (Bariton, Leiter des Mozartchors
Augsburg und der Liedertafel Babenhausen)


.......................................................................................................................................................................................................................................
Termine der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2016

.......................................................................................................................................................................................................................................

20.05., 01.07., 22.07., 19.08., 02.09., 7.10., 21.10., 04.11.

Meditation mit Jochum  Freitag, 4. November, 17 Uhr, Begegnungsstätte St. Elisabeth

Meditation mit Jochum
Freitag, 4. November, 17 Uhr, Begegnungsstätte St. Elisabeth



Meditation mit Jochum (PDF)


   Gipfel der Geigenbaukunst  Die Geigenbaumeisterin Hildegard Dodel beleuchtet Gipfel der Geigenbaukunst. Zu feierlicher Violinmusik verleiht der Maler Diether Kunerth mitwirkenden Künstlern Benediktus-Medaillen.  Freitag, 7. Oktober, 17 Uhr, Begegnungsstätte St. Elisabeth  Auskunft: Musikschule Ottobeuren, www.kunst-olympiade.de

Gipfel der Geigenbaukunst
spacer
Freitag, 7. Oktober, 17 Uhr, Begegnungsstätte St. Elisabeth
spacer

Die Geigenbaumeisterin Hildegard Dodel beleuchtet Gipfel der Geigenbaukunst. Zu feierlicher Violinmusik verleiht der Maler Diether Kunerth mitwirkenden Künstlern Benediktus-Medaillen.

Auskunft: Musikschule Ottobeuren


Geigenklänge im Garten

Geigerin Brigitte KovacsspacerAm Freitag, 19. August 2016, 20 Uhr,

gastiert die österreichische Geigerin Brigitte Kovacs im Garten der Begegnungsstätte St. Elisabeth. Sie improvisiert bei der Auswahl ihrer Geigenstücke zu "Jesus-Impressionen" von Diether
Kunerth. Die Bilder werden auf Leinwand projiziert. Der Grazer Privatgelehrte Gunter Tomitza kommentiert frei die Bilder des Ottobeurer Malers, die in dem Bildband "Jesus Impressionen" veröffentlicht wurden. Brigitte Kovacs konzertierte unter anderem im Wiener Musikverein, bei den Salzburger Festspielen, der Styriarte, sowie in vielen Ländern Europas und in China. Diether Kunerth ist als Ehrengast eingeladen. Der Eintritt ist frei. Spenden sind willkommen.

Auskunft erteilt die Begegnungsstätte St. Elisabeth, Telefon 08332-923740,
www.kunst-oympiade.de



www.kunst-olympiade.de

Klage in Tanz verwandeln

Freitag, 01.07.2016, 17 Uhr
Museum für zeitgenössische Kunst- Diether Kunert
... mehr


Meditation mit Eugen Jochum
Licht in den Ohren


Eröffnung der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2016 im "Museum für zeitgenössische Kunst- Diether Kunerth", Freitag, 1.4., 19.30 Uhr

Diether Kunerth zeigt erstmals der Öffentlichkeit sein Bild "Licht in den Ohren".

... mehr


Termine der Ottobeurer Kunst-Olympiade 2015

.......................................................................................................................................................................................................................................

| Donnerstag, 2.4. | Freitag, 29.5. | Freitag, 5.6. | Freitag, 10.7. | Freitag, 17.7. | Freitag, 24.7. | Freitag, 14.8. |
| Freitag, 11.9.
| Freitag, 2.10. | Freitag, 23.10. | Freitag, 6.11. |

Beginn jeweils 19.30 Uhr, in der Begegnungsstätte St. Elisabeth.
Um telefonische Anmeldung wird gebeten, Tel.: 083 32 - 923 740


Die Veranstaltungen führen in Lillis Glasperlenspielein. Sie zeigen einen Weg der Musik-Meditation und der Ordnungstherapie im Sinne Kneipps. Hermann Hesses letzter Roman „das Glasperlenspiel“ und das Musikmärchen „Tabaluga“ gaben Anregungen für die Entwicklung des Spiels. In der letzten Folge dieses Märchens tanzt der kleine Drache Tabaluga mit seiner geliebten Lilli. Er spürt eine unbeschreibliche Wärme und ist unendlich glücklich. Endlos könnte er mit Lilli so weiter tanzen und flüstert ihr zu: „Das einzige was über die Zeit wirklich siegen kann, ist die Liebe“. Lilli lächelt ihn an und spricht: „Für diesmal hast du Recht. Doch es gibt eine Liebe die stärker ist, eine Liebe, die Himmel und Erde erschaffen hat und alles was unter dem Himmel und auf der Erde steht und liegt“. Tabaluga antwortet: „Und diese Liebe besiegt sogar mich“. Da prophezeit ihm Lilli: „Tabaluga, auf deiner Reise durch die Welt wirst du es erfahren“ (aus: Tabaluga und die Zeichen der Zeit). Lillis Glasperlenspielkann auch uns auf der Reise durch die Zeit begleiten.

Geladene Künstler und Lehrer und Schüler der Musikschule wirken bei der Gestaltung der Abende mit.

www.kunst-olympiade.de

> Zeitungsartikel zu Lillis Glasperlenspiel im Memminger Kurier Juni 2014

Von guten Mächten
> Jahresabschlusskonzert der Musikschule im Kaisersaal, 17.06.2015
Künstler, Lehrer und Schüler erinnern an Bonhoeffer

mehr... (PDF)



Veranstaltungen 2014

.......................................................................................................................................................................................................................................
spacer
Venerdi-Quartett
Freitag, 26.09., 17 Uhr, in der Begegnungsstätte St. Elisabeth

Himmelsträume
Ausstellung und Glasperlenspiel

Mara, Silia, Carmen Kirkpatrick-Russ mit Magister Tomitza und Romana Jochum bei der Kunst-Olympiade spacerSchüler der Musikschule und der Grundschule Ottobeuren nahmen erfolgreich am bundesweiten Wettbewerb „Kinder zum Olymp“ teil. Eine stattliche Urkunde der Kulturstiftung der Länder mit dem Namen des Bundespräsidenten Joachim Gauck als Schirmherr belohnte ihr Engagement beim Projekt „Himmelstraum und Glasperlenspiel“. Die Schüler malten ihre schönsten „Himmels-träume“. Auf ihren Bildern steigen bunte Ballons auf in den blauen Äther, Himmelsleitern ragen empor in den unendlichen Raum, leuchtende Phantasievögel breiten ihre Schwingen aus und fliegen aus der Dunkelheit ins Licht. Viele Bilder sind mit geschliffenen Glasperlen verziert, die wie Sternbilder am Himmel erscheinen. Es sind „klingende Bilder“, die mit Hilfe einer Zauberharfe oder Veeh-Harfe hörbar gemacht werden können. Die farbenprächtigen Himmelstraum-Bilder werden im Rahmen der Ottobeurer Kunst-Olympiade zugunsten des Kinderhospizes verkauft. Bei der August-Veranstaltung der Kunst-Olympiade in der Begegnungsstätte St. Elisabeth erbrachte der Verkauf der Bilder einen Erlös von 500,- € für das Hospiz. Romana Jochum, die Tochter des großen Dirigenten Eugen Jochum, verlieh feierlich den Mitwirkenden Benediktus-Medaillen. Magister Gunter Tomitza aus Graz würdigte das Engagement der kleinen und großen Künstler mit einer begeisterten Lobrede und überreichte ihnen Präsente. Für den guten Zweck wurden Bilder von Lilli Arnold, Emil Hart, Katja Epple, Johanna Pscheidl, Hannah Eberl und Carmen Kirkpatrick-Russ verkauft. Die Gruppe Himmelstraum sorgte für Klang und Gesang. Freudig und beherzt stimmten die Besucher in ihre Lieder ein. Die Veranstaltung wird am 26.09. wiederholt. Auskunft:

Musikschule, Tel: 08332-6464


Bild: Mara, Silia, Carmen Kirkpatrick-Russ mit Magister Tomitza und Romana Jochum bei der Kunst-Olympiade

.......................................................................................................................................................................................................................................

Freitag, den 15. August 2014, um 17 Uhr

6 Jahre Kunst-Olympiade
Feier zur Halbzeit der 2. Ottobeurer Kunst-Olympiade
Schon seit 6 Jahren gibt es in Ottobeuren die Veranstaltungsreihe der Kunst-Olympiade.

 Silia und Carmen Kirkpatrick mit Lillis Glasperlenspiel spacerAm Freitag, den 15. August, findet in der Begegnungsstätte St. Elisabeth eine Feier statt, die in Verbindung mit dem 1250-jährigen Jubiläum der Abtei Ottobeuren steht. Die Feier beginnt um 17 Uhr mit der Ausstellung „Himmelstraum“. Gezeigt werden Bilder Ottobeurer Grundschüler und der Künstlerin Carmen Kirkpatrick-Russ. Außerdem findet eine Einübung in Lillis Glasperlenspiel statt und eine Führung durch den Orff-Jochum-Raum. Um 20 Uhr tritt die Sängerin Daniela Maul auf. Mit Harfe, Monochord, Gitarre und ihrer Stimme verströmt sie zauberhafte Harmonien, die Balsam für die Seele sind. Marcell Hummel (Klavier) und Heinrich Pfeiffer (Geige) von der Musikschule Ottobeuren bereichern das Klangspektrum mit Improvisation und „Lobgesang“. Die Auswahl der Lieder aus Folklore, Klassik und Jazz steht unter dem Motto „Klänge sind heilsam“. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Auskunft: Begegnungsstätte St. Elisabeth Tel: 08332-923740 www.kunst-olympiade.de


Bild: Silia und Carmen Kirkpatrick mit Lillis Glasperlenspiel



.......................................................................................................................................................................................................................................

Freitag, den 18. Juli 2014, um 17 Uhr


Lillis Glasperlenspiel als Ordnungstherapie im Sinne Kneipps
 
Lillis GlasperlenspielVenerdi-Quartettanlässlich der Kneipp-Zertifizierung der Ambulanten Krankenpflege findet um 17 Uhr im Hörraum der Begegnungsstätte St. Elisabeth eine Einführung in Lillis Glasperlenspiel statt unter dem Thema: "Musik als Ordnungstherapie".   Die Verleihung des Kneipp-Zertifikats findet  am vormittag ab 10.30 Uhr statt. Die Grußworte sprechen Landrat Hans Joachim Weirather, Bürgermeister German Fries und Frau Ingeborg Pongratz, 1. Voritzende des Kneipp-Bund Landesverbandes Bayern e.V. 

Die musikalische Einführung in das Glasperlenspiel leitet Musikgeragoge Michael Swiatkowski. Er zeigt, wie Jung und Alt mit Hilfe der Veeh-Harfe eine heilsame Form des Glasperlenspiels erlernen können. Sein Vortrag über die Bedeutung der Musik im Sinne der Kneippschen Gesundheitslehre ist nachzulesen unter:

> Zeitungsartikel zu Lillis Glasperlenspiel im Memminger Kurier Juni 2014

> Lillis Glasperlenspiel und die Heilkraft der Musik

.......................................................................................................................................................................................................................................

Freitag, den 13. Juni 2014, um 20 Uhr
Danielas Lied

Venerdi-Quartett

Daniela MaulAm Freitag, den 13. 6., 20 Uhr, musizieren Daniela Maul und die Gruppe Himmelstraum in der Begegnungsstätte St. Elisabeth in Ottobeuren. Ausgehend von Orffs Vertonung des Wessobrunner Gebets besingt Daniela Himmel und Erde. Dabei trägt die Sängerin eigene Liede vor, die sie selbst dichtete und komponierte. Gemeinsam mit ihrem Klavierbegleiter Michael Swiatkowski führt sie in Lillis Glasperlenspiel ein. Ihre Lieder sollen wie leuchtende Perlen erscheinen, die verbunden sind durch das Band der Poesie.

Auskunft: Musikschule Ottobeuren, Tel: 08332-6464
















.........................................................................................................................................................................................................................................
spacer
- Lillis Glasperlenspiel
-
spacer
Information und Anmeldung in der Begegnungsstätte St. Elisabeth, Tel. 08332/923740 oder in der Musikschule Ottobeuren, Tel: 08332/6464
.........................................................................................................................................................................................................................................


 


Illustration